HOME Sireena Records

2000 - 2017      17 Years Sireena Records



 NEWS NEWS WEBSHOP SHOP / MAILORDER ABOUT US ABOUT US LINKS LINKS
 CATALOGUE CATALOGUE ASSOCIATED LABELS ASSOCIATED LABELS PRESS / MEDIA PRESS / MEDIA CONTACT / IMPRESSUM CONTACT / IMPRESSUM
 EDITION SIREENA MUSIC
SIREENA IMPORT SERVICE SIREENA IMPORT SERVICE



Sireena Artists Index:

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

sireena2036.jpg (32972 Byte)
[SIR2036]

CD

CD BESTELLEN

HENRY VAHL - Einer spinnt immer

Nun hat es doch noch mit seinem ersten Album geklappt! 31 Jahre nach seinem Tod erfährt "der Deutschen liebster Fernseh-Opa“ endlich seine definitive Würdigung als Sänger durch die vorliegende CD "Einer spinnt immer“. 26 Lieder haben die Macher von Sireena Records aufgetrieben, die ab Mitte der Sechziger auf Vinyl-Singles beim Hamburger Label Elite Spezial erschienen sind. Man findet Henry Vahl zwar auf diversen Compilations, aber ein eigenes Album blieb dem beliebten Schauspieler zu Lebenszeiten verwehrt. Hier kommt es nun endlich, ...und es ist großartig geworden!

Eine stimmige Mischung aus humorigen und nachdenklichen Liedern bildet die CD, Henry Vahl war ja bereits über 60 Jahre alt, als seine Schallplattenkarriere startete. Als Schauspieler des legendären Ohnsorg Theaters hatte er sich zur besten Sendezeit in die Herzen der Fernsehnation gespielt. Sein kauziges, schelmisches, verknittertes Gesicht war so ziemlich jedem bekannt. Da lag es nahe, den Traum-Opa auch ins Plattenstudio zu schicken. Was dann ab ca. 1966 auch geschah. Und Henry Vahl, der schon immer auf der Bühne gerne gesungen hatte, enttäuschte seine Fans nicht. "Gretje und Tetje“, "Is was?“, "Alter schützt vor Torheit nicht“, "Wir waren alle einmal Buttjes“ und alle weiteren Lieder & Moritaten sind längst Evergreens geworden. Zahlreiche Songs handeln von seiner Stadt Hamburg, in der sich der gebürtige Stralsunder immer pudelwohl fühlte, und der er zeitlebens treu geblieben ist.

Sireena Records ist besonders stolz, diese CD zu präsentieren! Zahlreiche Fotos sind in dem Booklet enthalten, die den beliebten Volksschauspieler- und sänger zurück in die Erinnerung rufen. Einen Platz im Herzen hat unser aller Opa Henry Vahl ja eh sicher!

Diese CD ist der erste Teil einer losen Serie unter dem Titel "Norddeutsche Klassiker“, die in Bälde fortgesetzt wird!


sireena2043.jpg (89074 Byte)
[SIR2043]

CD

CD BESTELLEN

HENRY VAHL - Zitronenjette

Wer war Zitronenjette?

"Zitronenjette“ stammte aus Dessau. Mit richtigem Namen hieß sie Johanne Henrietta Marie Müller. Am 18. Juli war sie als Kind der unverehelichten Leopoldine Müller auf die Welt gekommen. Acht Tage nach ihrer Geburt wurde sie in der Dessauer evangelischen Pfarrkirche St. Georg getauft. Wenige Monate später verließ die Mutter mit dem kleinen Wurm die Heimatstadt und zog nach Hamburg. Hier kriegte Henriette einen Stiefvater und mehrere Stiefgeschwister. Sie blieb das Sorgenkind der Familie, denn die Natur hatte es nicht gut mit ihr gemeint. Man hat oft gesagt, dass sie schwachsinnig gewesen sei, aber das ist nur bedingt richtig. Sie war in ihrer körperlichen und geistigen Entwicklung zurückgeblieben, wurde nicht größer als 132 cm und wog im Alter von 50 Jahren kaum 35 Kilogramm.

Als der Stiefvater an einem Schlaganfall starb, zog Jette mit einer jüngeren Schwester zusammen. Sie wohnten in dem damals noch stehenden Gängeviertel der Neustadt, erst in der Rothesoodstraße und zuletzt am Teilfeld, Ecke Herrengraben. Frühzeitig war sie von der Mutter zum Handeln mit Zitronen angehalten worden. Ohne Kopfbedeckung, über dem Arm einen Henkelkorb aus Weiden, zog sie durch die Straßen und Gassen der Innenstadt. An schönen Sommertagen sah man sie bisweilen auch in Barmbek und Rothenburgsort. Abends traf man sie in den verschiedenen Kneipen auf St. Pauli.

Die Liebe zum Alkohol wurde Jette zum Verhängnis. Sie schnüffelte gern einen über den Durst. Da es oft vorkam, dass sie im Rinnstein landete, griff die Polizei ein und veranlasste ihre Einweisung in die Irrenanstalt Friedrichsberg, wo sie im August 1894 eingeliefert wurde. Fast zwanzig Jahre blieb sie dort. Da sie nicht geistesgestört war, gab man ihr allerlei kleine Arbeiten und beschäftigte sie mit Kartoffelschälen und Gemüseputzen. Zehn Tage vor ihrem 75. Geburtstag, am 8. Juli 1916, starb sie.

Hamburgs Volkstheater auf St. Pauli hielt die Erinnerung an diese komische Kruke mit dem gleichnamigen Musical von Paul Möhring ab 1973 aufrecht. Die Titelrolle spielte und sang der große Volksschauspieler HENRY VAHL, der dafür in Frauenkleider schlüpfte und rund 200 Mal das Publikum begeisterte. Er wurde begleitet von einem hochkarätigen Team bestehend u.a. aus Gerda Gmelin, Andreas von der Meden, Joachim Wolff, Friedrich-Wilhelm Timpe und Bobby Burg. Sireena Records hat dieses musikalische Erlebnis wieder zum Leben erwacht und präsentiert die „Zitronenjette“ erstmals auf CD. Damit wird innerhalb der Reihe „Norddeutsche Klassiker“ ein weiteres Stück Hamburger Geschichte in die Gegenwart gerettet.

Mehr von Henry Vahl bei Sireena Records:
SIR2036 "Einer spinnt immer“ CD




[SIR2041]

4-CD-Box

*** Ausverkauft / Sold out ***

VARIOUS ARTISTS - Aufbrüche! Die Umsonst & Draussen Festivals 1975 - 1978

Zwei Alben und zwei Doppelalben entstanden während der Festivals in Vlotho und Porta Westfalica zwischen 1975 und 1978, die unter Musiksammlern legendär und höchst gefragt sind. Sireena Records präsentiert nun sämtliche Aufnahmen erstmalig auf 4 CDs in einem Box Set mit umfangreichem Booklet. Soweit vorhanden wurde die Musik von den Originalbändern gemastert. Ein wichtiges Stück deutscher Musikgeschichte wird somit in die Gegenwart gerettet. Die 4-CD Box Aufbrüche – die Umsonst und Draußen Festivals 1975 – 1978 bietet in Ganze fast viereinhalb Stunden Musik aus den Bereichen Jazrock, Krautrock, Ethnorock, Deutschrock, Mundartrock und halt allem, was zwischen 1970 und 1978 so in Deutschland ablief. Hier gibt es also den Kraut und Jazzrock von Embryo ("The bad times are gone“), den verrückten Mix von Das Dritte Ohr („Don´t use your spray“), spacigen Jazzpsych von Missus Beastly ("Slow One (Stoppt Strauß)“). Es gibt aber auch Klänge, die sehr nah an Pink Floyd sind (Hammerfest – "Jung Siegfried“ klingt schon sehr stark nach dem Ende von "Echoes“ oder Teilen von "Atom Heart Mother“, macht aber trotzdem riesig Spaß). Und der Mundartrock, wie zum Beispiel "I mechd Di gern amoi nackad seng“ von Sparifankal lässt einen einfach nur schmunzeln. Eine vorbildliche Zusammenstellung, die in Deutschland ihresgleichen sucht und nicht nur für Fans und Sammler ein Muss bedeutet.




[SIR2039]

CD

CD BESTELLEN

VARIOUS ARTISTS - Dancing, Food & Entertainment - German NeoPsych Classics

Das Phänomen NeoPsych sorgte in der ersten Hälfte der Achtziger auch in Deutschland für Furore. Einflüsse der gerade abebbenden Punkwelle mischten sich mit Psychedelic- und Garageklängen zu einem spannenden Mix, dem auch Rockabilly- und Country-Zutaten sowie elektronische Sounds durchaus beigefügt wurden. Die Ausführungen waren regional untreschiedlich. Die Zentren lagen in Berlin, Hamburg/Hannover, dem Ruhrgebiet und in Süddeutschland. Auf unserer CD präsentieren wir erstmals Protagonisten der damaligen Bewegung auf einer Compilation. Einige wie die MULTICLOLOURED SHADES, THE RAYMEN, THE CHUD oder THE SHINY GNOMES schafften es gar zu Ansehen im Ausland. Die gesamte Spannweite des Genres vom Paisleyrock mit Fuzzgitarren und Schweineorgeln bis zum düsteren EletroPsych der 39 CLOCKS ist dabei. Auch der deutschsprachige Garagerock von PSEIKO LÜDE & DIE ASTROS oder der schwere Grabgesang der YELLOW SUNSHINE EXPLOSION - alles dabei, und noch viel mehr. Ein Zeitdokument, das sicherlich für Furore sorgen wird!



[SIR2093]

CD

CD BESTELLEN


Various Artists - Deep Roots Of The Ramones

Diese Jungs machten den Ramones Sound möglich!

Seit Joey, Johnny und Dee Dee 1974 im New Yorker Stadtteil Queens die RAMONES gründeten, gelten sie für viele als die erste und wichtigste Punkrockband. Obwohl die Band nie zu den Superstars der Musikgeschichte gehörte, ist ihr Einfluss auf viele nachfolgende Musiker unüberhörbar – weltweit.

Aber auch die RAMONES selbst wurden inspiriert, hatten musikalische Vorbilder, die sich in erster Linie aus dem US-Rock’n Roll der Fünfzigerjahre und dem Garagensound der Sechzigerjahre speisten. Aber auch die Bands der British Invasion, und hier vor allem die ROLLLING STONES und die TROGGS zählten zu den Helden von Joey & Co.

Die vorliegende CD trägt die wichtigsten Einflüsse der späteren Punkgötter zusammen. Die Songs stammen aus unterschiedlichen Genres wie Rockabilly, Rock ‚n’ Roll, Garage, Beat und Proto-Punk. So ist mit „Deep Roots Of The Ramones“ eine repräsentative Auswahl an Styles and Sounds entstanden, die Sireena Records in Zusammenarbeit mit dem Musikmagazin SLAM präsentiert.

Dabei sind MC5, JACK SCOTT, SKY SAXON, LINK WRAY, NEW YORK DOLLS, IGGY & THE STOOGES, FLAMIN ' GROOVIES, CARL PERKINS, GENE VINCENT, THE TEEN KINGS feat. ROY ORBISON, THE TROGGS und andere.

Als Bonus gibts u.a. eine Version des Stones-Klassiker “Street Fighting Man” von Walter Lure zusammen mit den RAMONES!

These guys made the RAMONES sound possible!

Hailing from the New York borough of Queens, the RAMONES have been labelled by many as the first real punk rock group. Founded by Joey, Johnny and Dee Dee Ramone in 1974, the band has dodged  great commercial success but has had an impact on countless bands in recent music history. But the RAMONES themselves have been inspired by a wide array of interesting and unreckoned band and artists.

The „Deep Roots Of The RAMONES“ lie in genres like Rockabilly, Rock'n'Roll or Proto-Punk. We have compiled a representative selection of songs that stand out as typical examples for the different styles and sounds that have defined the iconic punk rock band.

Enjoy the various tunes by MC5, JACK SCOTT, SKY SAXON, LINK WRAY, NEW YORK DOLLS, IGGY & THE STOOGES, FLAMIN ' GROOVIES, CARL PERKINS, GENE VINCENT, THE TEEN KINGS feat. ROY ORBISON, THE TROGGS and others. Discover and see what's behind the RAMONES!

Also available:
SIR5001 The RAMONES “Live at German Television – The Musikladen Recordings” DVD & CD



[SIR2062]

CD

CD BESTELLEN

VARIOUS ARTISTS - HanNOver Fun FUN Fun

 

Hans-A-Plast, eine der vielen hannoverschen Blüten der Punk-Szene hatten 1979 ihre erste LP aufgenommen, die überraschenderweise im gleichen Jahr noch mehrere tausend Stück verkaufte. Soviel Erfolg rief natürlich die Plattenindustrie auf den Plan, doch stattdessen gründete die Band, die auch grundsätzlich ihre vielen Konzerte selbst buchte, zusammen mit dem Fanzine-Macher Hollow Skai Anfang 1980 in Hannover das NO FUN-Label. Eine der ersten eigenen Taten war dann der Mitschnitt des 2. No Fun-Festivals, Dieses Spektakel fand am 7. und 8. März 1980 im UJZ Glocksee, Hannover vor rund 2000 Leuten statt. Im Vorfeld hatten Hollow Skai und die Bands vereinbart, von den Einnahmen des Festivals einen Sampler auf Vinyl zu veröffentlichen. Die bestehenden Konflikte innerhalb der Hannoveraner Musikszene führten jedoch dazu, dass Blitzkrieg, die Fucks und die Kondensators zwei Wochen vor Auftritt absprangen, die Jungs von Schwanzkanns sprangen dafür ein. Letztendlich fanden dann die 11 Bands dieses Samplers den Weg auf die Glocksee-Bühne und heizten dem Publikum zwei Tage lang ordentlich ein. Die Höhepunkte dieser Auftritte wurden für den geplanten Sampler zusammengefasst. Erstaunlicherweise war der Auftritt der 39 Clocks nicht auf dem Band drauf, so dass dieses Projekt anschließend im Studio ihren Beitrag aufnahm und sich – wegen der Live Atmo - den Beifall von Hans-A-Plast auslieh. Hollow Skai bemerkt zu Recht im ausführlichen Booklet dieser CD, dass für jeden  New Wave-Geschmack zumindest eine Band dabei war – ein in dieser musikalischen Breite noch nie da gewesenes Ereignis in Hannover!

Auch dreissig Jahre nach Stattfinden dieses Konzerts kann man das beruhigt unterstreichen.

Sireena Records ist stolz darauf, dieses musikalische Dokument aus den Frühtagen des deutschen Punk/New Wave auf CD der Nachwelt erhalten zu können.

Gewidmet ist diese Veröffentlichung dem Gründer und Sänger von Daily Terror, Pedder Teumer, der im letzten Jahr nach schwerer Krankheit verstarb. Leider konnte er die Wiederveröffentlichung dieses Albums nicht mehr miterleben.

1979 Hans-A-Plast, one of the many flowers of the Hanoverian punk scene in had recorded their first LP, which sold surprisingly in the same year several thousand units. So much success, of course, called the record industry to the plan, but  the band formed along with the fanzine maker Hollow Skai in Hannover, the NO FUN label .early 1980  One of the first own actions would have been the recording of the second No Fun Festival, this show took place on 7 and 8 March 1980 in UJZ Glocksee, Hannover held about 2000 people. However, 11 bands made it to Glocksee-stage  The highlights of these performances were in total for the proposed sampler. Surprisingly was the performance of the 39 Clocks on it not on the tape, so that this project went into the studio and recorded their contribution - borrowed   -because of the live atmosphere -  the approval of Hans-A-Plast. Hollow Skai rightly observed in the detailed booklet of this CD, that for every taste, at least one new wave band was there - a musical in this latitude unprecedented event in Hannover!
Even thirty years after the occurrence of this concert, you can  feel the special mood of this music.
Sireena Records is proud to present this musical document from the early days of the German punk / New Wave on CD for the very first time!



[SIR2029]

CD

CD BESTELLEN

VARIOUS ARTISTS - Hit oder Niete? – Die NO FUN Singles

Anfang der Achtziger wurde der deutsche Musikunderground allmählich erwachsen. Überall sprossen kleine Plattenlabels aus dem Boden, um abseits vom Mainstream wundersames Musikprodukt in die alternativen Läden zu bringen. Vieles von damals ist längst vergessen, manches nach wie vor in den Köpfen der Musikfans verhaftet. Musikgeschichte ist es inzwischen allemal! Eines dieser kleinen Labels war anders. Es entstand Anfang 1980 in Hannover, der Stadt von Eloy, Jane und den Scorpions, und genau  so etwas wollte Labelgründer Hollow Skai eben nicht veröffentlichen. Punk war angesagt, Brockdorf, Protest gegen Aufrüstung, die Leute gingen noch auf die Straße. Auch Hollow Skai und seine Kollegen von NO FUN waren nicht durch Malcom McLaren und die Sex Pistols beeinflusst, sondern durch das politische Eintreten von Ton Steine Scherben und ähnlichem Kaliber. NO FUN war auch immer ein politisches Label, wenn auch nicht im Sinne von PLÄNE Records , nur um ein Beispiel zu nennen.  NO FUN verstand sich auch nicht als ausschließliches Punklabel, obwohl gerade HANS-A-PLAST sicherlich der erfolgreichste Act des Labels war. Auch die 39 CLOCKS mit ihrem NeoPsychedelic zwischen Minimalismus und Velvet Underground oder die unglaublichen MYTHEN IN TÜTEN um Sänger Emilio Winschetti , die eine zuvor nie gehörte Balance zwischen Schlager und Pop versuchten und hinbekamen, waren zwei Eckpfeiler des bunt- alternativen Musikprogramms von NO FUN Records.  Dazwischen bewegten sich A5 aus Bremen, die intelligente Texte mit Druckmusik verbanden oder die Spaßrocker von BÄRCHEN UND DIE MILCHBUBIS, die es  gar in die BRAVO schafften. Inzwischen war NO FUN nämlich zu einer festen Größe innerhalb der Independent-Szene geworden. Kritikerlieblinge waren DER MODERNE MAN, das Punkpublikum liebte besonders DAILY TERROR und die kurzlebigen CRETINS, deren Szenehit „Samen im Darm“ später von DIE ÄRZTE gecovert wurde. 1983 war der Traum dann ausgeträumt, die Macher entgültig erwachsen geworden, und Hollow Skai ging als Musikjournalist zum STERN. Heute schreibt er Bücher. Die Musik von NOF Records gibt’s noch immer auf rarem Vinyl.

Sireena Records hat nun endlich sämtliche Singles, die als NO FUN Singles erschienen sind, auf einer CD versammelt. So entstand eine vortreffliche Werkschau eines faszinierenden Musiklabels, das auch 25 Jahre nach Ableben nichts von seinem Charme eingebüßt hat.



[SIR2069]

CD

CD BESTELLEN

Various Artists - Jazzkraut - Teutonal Jazz Rock Excursions

Ende der Sechziger bis Ende der Siebziger des letzten Jahrhunderts war nicht nur in der angloamerikanischen Musik eine kreative Blütezeit, auch und gerade in hiesigen Landen wurde viel experimentiert. Man wollte nicht dem Klischee des typisch Deutschen entsprechen, genauso wenig wie man die typischen Rock- und Pop-Klischees bedienen mochte. Somit war klar, dass man typisch deutschen Eigenschaften aus dem Weg zu gehen hat: Disziplin, Gehorsam, Lederhosen, Sauerkraut, Bratwurst & Rock’n’Roll. Schliesslich sind es wir Deutschen, die sonst bei „Shake Rattle And Roll“ immer auf die Eins mitklatschen müssen…

Zu einer Zeit, als deutsche moderne Musik das Etikett „Kraut-Rock“ erhielt, gab es eine Vielzahl von Bands, die federleicht zwischen den Stühlen Jazz, Rock und Funk umherflippten. Es war die Zeit, bevor Punk und New Wave/NDW herrschten. Und die Zutaten hiessen, neben Pop und Rock, vor allem Jazz und Latin. Oder: Miles Davis und Carlos Santana. Hinzu kam eine unbändige Lust am Ausprobieren von bisher Unerhörtem entlang aller musikalischer Grenzen. Das Ausland war begeistert, so eine Leichtigkeit hatte man den Krauts nicht zugetraut! Von dieser Zeit erzählt Jazzkraut. Diese Zusammenstellung deckt eine gehörige Bandbreite deutscher Musik jene Epoche ab. Von Underground-Perlen wie Annexus Quam oder Moira über Klassiker wie Embryo und Guru Guru bis hin zu internationalen Aushängeschildern des deutschen Jazzrock wie Klaus Doldinger, Volker Kriegel und Wolfgang Dauner.

Made In Germany. Prädikat Wertvoll und Ungewöhnlich. Und irgendwie zeitlos.

The late sixties and early seventies of last century was not only a creative heyday in the Anglo-American music, even and especially in Germany young musicians experimented a lot. They did not meet the stereotype of the typical German, just as one might use the typical rock and pop cliches. Thus, it was clear that one has to go out of the way of typical German qualities: discipline, obedience, Lederhosen, Sauerkraut, sausage & Rock'n'Roll. At a time when German art music won the label "Kraut Rock" , there were a number of bands, who brewed a phantastic mixture of jazz, rock and funk.

They all showed an overwhelming desire to try out previously unheard along all musical boundaries.

The world was thrilled, such a certain lightness they had not credited the Krauts! From that time tells the compilation "JAZZKRAUT".. It covers a wide range of German music from that era. From underground gems as Annexus Quam or Moira to classics such as Embryo and Guru Guru and international flagship of the German jazz-rock as Klaus Doldinger, Volker Kriegel, Wolfgang Dauner.

Made in Germany. Predicate: Precious and rare. And somehow timeless.


SIR 2090 V.A. "Live Kraut - Live Rockexplosions From The Heyday Of Krautrock" CD
[SIR2090]

CD

CD BESTELLEN

Various Artists - Live Kraut - Live Rockexplosions From The Heyday Of Krautrock

Nach "JazzKraut – Teutonal Jazzrock Excursions" (SIR 2069) setzt Sireena Records mit "LiveKraut – Live Rock Explosions from the Heyday of Krautrock“ seine auch international vielbeachtete Kraut-Reihe fort.

Um eines vorweg zu schicken, diese Zusammenstellung auf einer CD erhebt nicht den Anspruch der Vollständigkeit. Sie kann nicht einmal ansatzweise das wiederspiegeln, was in den Siebzigerjahren des letzten Jahrhunderts auf westdeutschen Konzertbühnen abging. Aber sie läßt erahnen und erinnern an diese spannende Zeit, als in der damaligen BRD eine regelrechte Aufbruchsstimmung herrschte und ein Musikphänomen entstand, das international als Krautrock bekannt wurde.

Dabei wurde hier bewusst versucht, nicht unbedingt die bekanntesten Bands der Ära zu versammeln, sondern in erster Linie die unterschiedlichen Spielarten des Krautrock unter Live-Bedingungen vorzustellen. Daher ist es selbstverständlich, dass die Aufnahmequalität schwanken kann. Es gibt sowohl professionelle als auch semi-professionelle Mitschnitte. Bei allen Aufnahmen ist jedoch der große Spaß und die Improvisationsfreude auf den Bühnen deutlich herauszuhören – das war bei dieser Zusammenstellung das wichtigste Kriterium.
Dieses Album bietet (fast) alles: Schwelgerisch-symphonische Musik (Grobschnitt, Jane, Anyone’s Daughter), Bands mit ausufernden Jam-Sessions (Mythos, Gila, Virus, Out Of Focus), Titel mit unüberhörbaren Jazzrock-Anleihen (Guru Guru, Embryo), Folkrock (Ougenweide), Political Correctness (Eulenspygel) und knackiger Rock 'n' Roll (Karthago, Nine Days Wonder). 
Ja, so war das damals, und so hört es sich heute an.

Bei dem Endmastering wurden die Titel so zusammengefügt, dass fast der Eindruck eines "einzigen" Konzerts entstanden ist. Wie bei Sireena üblich, kommt auch diese Compilation in bester Ausführung rüber. Wiederum ein wahres Dokument!

With "LiveKraut" Sireena Records continues its fine "Kraut"- series which started a year ago with the first part "JazzKraut –Teutonal Jazz Rock Excursions" (SIR 2069).

Just to make it quite clear from the very beginning, this compilation does not claim any completeness. It not even rudimentary can reflect what went on during the 70’s on Westgerman stages. But this compilation helps to remember this exciting time, as in the former West Germany a real spirit of optimism prevailed and a musical phenomenon emerged, which became internationally known as Krautrock.

Sireena Records consciously did not chose the best known bands of the era but on first hand chosed the different styles of Krautrock live on stage. Therefore it goes without saying that the recording-qualities might differ. There are professional and also semi-professional cuts. What you clearly can hear is the fun and improvisation during all recordings  - that was the most important criterion for this compilation. This album offers (nearly) all: Wonderful-symphonic music (Grobschnitt, Jane, Anyone’s Daughter), bands with long extended jam-sessions (Mythos, Gila, Virus, Out Of Focus),  jazzrock (Guru Guru, Embryo), folkrock (Ougenweide), political correctness (Eulenspygel) and crispy Rock’n‘Roll (Karthago, Nine Days Wonder). Yes, those were the days and that’s how it sounds today.
 
When endmastering the CD, the titles were added in such a way that you have the feeling to listen to only one concert. It is hoped that you like the result as much as the producers had fun to arrange this compilation.



[SIR2121]

CD

CD BESTELLEN

Various Artists -"Son Of Kraut - The Next Generation of Krautrock"

Nach den ersten beiden Teilen unserer Kraut-Reihe „Jazz Kraut“ (SIR 2069) und „Live Kraut“ (SIR 2090), die beide in den „goldenen Siebzigern“ des letzten Jahrtausends spielen, stand fest, dass es nun einen Zeitsprung geben musste. Wie groß ist der Einfluss der Veteranen auf spätere Musikergenerationen – oder gibt es da gar keine Berührungen? Und überhaupt, wo soll man zeitlich mit „Son of Kraut“ ansetzen? Nach den musikalisch eher unerquicklichen Achtzigerjahren (mit Simmons Drums, Yamaha DX 7 Keyboards und Bundfaltenhosen) gerieten die Neunziger wieder spannender. Nirvana und Pearl Jam lösten Michael Jackson und Madonna ab, und auch Krautrock-Veteranen wie Guru Guru und Amon Düül II kamen zurück. Nicht zuletzt das jährlich stattfindende Burg Herzberg-Festival (und ähnliche Veranstaltungen) bieten seit Mitte der Neunziger dem Genre wieder ein Live-Forum an. Auch das Magazin Eclipsed nimmt sich in rührender Form der  wachsenden Szene an.
 
Wir haben also den Beginn dieser Compilation in den Sommer 1991 gelegt, als die Frankfurter Rundschau über das Album „Lavender“ von The Perc Meets The Hidden Gentleman meinte: „…dieser  Band gereicht der Verdienst, den Krautrock in die Neunzigerjahre gerettet zu haben.“  „Lavender“ wurde das erfolgreichste Album des „aussergewöhnlichsten Duos Deutschlands“ (Musikexpress/Sounds). 1992 gründet sich in Aachen mit Electric Orange eine Band, die den Progressive Rock der Siebzigerjahre weiterentwickeln, dabei auf Originalinstrumente wie Hammondorgel und Mellotron zurückgreifen. Das Berliner Elektronik-Duo Tarwater ist ebenfalls seit Mitte der Neunziger dabei und inzwischen für seine Arbeiten für Film und Bühne eine echte Hausnummer geworden. In eine ähnliche Richtung gehen Sankt Otten aus Osnabrück mit ihrer dichten atmosphärischen Elektronikmusik durchaus in der Tradition der Berliner Schule. RPWL wiederum haben seit ihrer Gründung 1997 ihren an Pink Floyd gemahnenden epochalen Sound einzigartig weiterentwickelt und zählen zu Recht zu den angesagtesten Bands ihres Genres – auch international. Ausufernde psychedelische Jams sind das Markenzeichen von Electric Moon, einem Projekt von Sula Bassana, das vor allem live eine ganz eigene Qualität erreicht. Auch Fantasyy Factoryy sehen seit rund 20 Jahren ihre Wurzeln im psychedelischen Underground der 60er/70er Jahre und kultivieren dieses Erbe eindrucksvoll auf eigene Weise. Space Debris wiederum sind eine experimentelle Jam/Rockband, die sich im Spacerock ebenso überzeugend auskennt wie im Psychedelic-Rock. Der Kölner Uwe Cremer alias Level Pi verbindet elektronische Instrumentalmusik mit psychedelischen Gitarrenattacken zu einem ganz eigenen Soundbild. Völlig einzigartig ist die Melange von Hardrock und Jazz, die Panzerballett in ihrer Musik vereinigen und dabei auch international für enormes Aufsehen sorgen. Das junge Trio Le Mur zählt zu den hoffnungsvollen Experimentalbands dieser Tage, deren ausufernde Titel auch durch den Einsatz von Saxophon veredelt wird. Wir beginnen unsere Werkschau jedoch mit einem Veteranen des Krautrock. Dieter Serfas, hatte bereits  1969 auf „Phallus Die“ von Amon Düül II getrommelt. Mitte der Neunzigerjahre stellt er mit Ear Tranceport eine Band zusammen, die alle Vorzüge des Krautrocks in einer Mischung aus Ethno-Rock  und psychedelischer experimenteller Musik präsentierte. Damit haben wir quasi auch eine Verbindung zur Krautrock- Gründergeneration.

Der geschätze Hörer mag nun selbst für sich entscheiden, inwiefern er Einflüsse, Eindrücke oder Übereinstimmungen zwischen den Generationen erkennt.
Auch diese Zusammenstellung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, das geht auch gar nicht. Wir weisen auf die Webseiten der beteiligten Bands zur weiteren Vertiefung und Information hin. Bitte hört und empfehlt die Musik weiter, es lohnt sich!
 
After the first two parts of our Kraut-Series, viz. “Jazz Kraut” (SIR 2069) and “Live Kraut” (SIR 2090), which both have been played during the “golden 70’s”, it was quite clear that we now had to have a leap in time. How big are the influences of the veterans on later music-generations – or is there even no contact? And actually, where to start temporally with “Son of Kraut”? After the music-wise more unedifying 80’s (with Simmons Drums, Yamaha DX7 Keyboards, and pleat-front trousers) the 90’s became even more exciting. Nirvana and Pearl Jam displaced Michael Jackson and Madonna and also Krautrock-veterans like Guru Guru and Amon Düül II returned.

Not only the annually Burg-Herzberg-Festival  (and similar events) offer a live-forum since mid of the 90’s, also the print mag “Eclipsed” took care stirringly about this growing scene. Therefore we placed the start of this compilation to Summer 1991 when the Frankfurter Rundschau commented to the album “Lavender” of The Perc Meets The Hidden Gentleman:  „…this band appertains the credit rescuing Krautrock to the 90’s. “Lavender” was the most successful album of the “most individual German duo” (Musikexpress/Sounds). Electric Orange – founded in Aachen 1992 – is a band who developes further the progressive rock of the 70’s by reverting to original instruments like Hammond organ and mellotron.
The electronic duo Tarwater of Berlin also is working this style since mid of the 90’s and finally is an insiders’ tip for working for film and stage. Similar direction Sankt Otten ex Osnabrück are going, with their compact athmospheric electronic music by all means in the tradition of  the “Berlin school”. Whereas RPWL on the other hand, since their founding in 1997, developed their Pink Floyd similar epochal sound on an unique way and rightly are counted to be one of the hippest band of their genre, also international. Endless psychedelic jams are the trademark of Electric Moon, a project of Sula Bassana, which especially live reaches a very own quality. Also Fantasyy Factoryy feels rooted in the psychedelic underground of the 60/70’s and is cultivating this heritage on an impressive unique way. Space Debris on the other side are an experimental jam/rockback which has knowledge of space rock as well as psychedelic rock. Uwe Cremer (alias Level Pi), from Köln, is combining electronic instrumental music with psychedelic guitar blasts to a very peculiar sound impression. Completely unrivaled is the mélange of hardrock and jazz, which Panzerballett is uniting and internationally causing quite a stir.
The young trio Le Mur counts to the hopeful experimental bands of these days, whose longlasting titles are upgraded by saxophone. We are starting, however, our work show with a veteran of Krautrock. Dieter Serfas already played drums on “Phallus Die” of Amon Düül II in 1969. Mid of the 90’s he founded with Ear Tranceport a band which presents all amenities of Krautrock in a mixture of ethno-rock and psychedelic, experimental music. Thus we also have a bond to the Krautrock founding generation. The valued listener now has to decide for himself, how much he is able to recognize influences, impressions or accordances between the generations.

This compilation also is not raising demand of completeness, that is not possible. We kindly want to point out to check the websites of the participating bands for more impressions and  in order to get more information.
Please listen and recommend this music, it is worth it !
 
Also available:
SIR 2069 “Jazz Kraut – Teutonal Jazz Rock Excursions”
SIR 2090 “Live Kraut – Live Rock Explosions From The Heyday Of Krautrock”



[SIR2038]

2-CD

2-CD BESTELLEN

VARIOUS ARTISTS - Lumpenlieder - Die Intimus Singles A & B Seiten

Mit dieser Compilation bringt Sireena Records nicht nur alle (Faschings) Partys, und Zusammenkünfte auf der nach oben offenen Promille Skala zum Beben, sondern auch alle Freunde abseitigen, musikalischem Humors werden sich alle elf Finger lecken - um schon mal aufs Sujet hinzuweisen. Um was geht’s hier eigentlich? 18 Singles der legendären und kultigen "Intimus Reihe“, alle A-und B- Seiten werden auf dieser CD erstmals zusammengefasst - das gibt es nur bei Sireena Records.

Entstanden zwischen 1971 und 1977 sind hier jede Menge echter Moritaten, Bänkellieder und "versauter“ Song Perlen zu hören. Zu ihrer Entstehungszeit Anfang der70er waren diese Lieder offiziell natürlich erst ab 21 Jahre zugänglich, also strengstes Jugendverbot! Dennoch (oder gerade deswegen) waren diese deftigen "Lumpenlieder“ aus dem Alpenraum die Geldbringer jedes Jukebox-Aufstellers in unserer noch frömmelnden und sexuell unaufgeklärten BRD, denn nur dort, und natürlich auch live- wurden sie wirklich gespielt- und per Mundpropaganda sprach sich die Existenz dieser versauten kleinen Traktate herum, und entwickelten sich Region um Region zum Hit. Die "Schweinigel“ Lieder standen selbstredend ganz oben auf jeder Boykottliste öffentlich rechtlicher Radiostationen. Unter den Namen "B-17 Boys“, "Die fidelen Minnesänger“ und später als das Duo "Sexy Boys“ entwickelte sich aus einer "ganz normalen“ österreichischen Tanz- und Unterhaltungsband aus der Steiermark, eine bis weit in deutsche Gefilde hineinspielende Showband, die mit ihren ursprünglich zum „Warmwerden auf der Bühne“ komponierten, herrlich zotigen Moritaten und Bänkelliedern, speziell auch hierzulande, einen immensen Erfolg einheimsen konnte. Neben Genre-Artgenossen wie "Peter Lauch und die Regenpfeifer“, die "Minstrels“ oder die "3 Besoffkis“ waren die "Sexy Boys“ die Speerspitze dieses neuen "Schweinigel- Undergrounds“, denen bald unzählige Tanzmusiker und Karnevals Bands folgen sollten. Die „Sexy Boys“ experimentierten trickreich mit Elementen aus volksmusikalischen Evergreens und ohrwurmigen Schlagerklängen, paarten dieses mit krachledernem Humor und APO- Subversivität und kreierten so einen lüsternen Kosmos, der sowohl eine gewisse Promille-Seligkeit als auch intellektuellen Humor zwischen den Zeilen transportierte. Titel wie "Das kommt vom Rudern“, "Der Geiger“, "Der Flöter“, "Aber rein muss er doch“, "Nimm doch den Finger raus“, "Doppelzimmer“, "Bubi, Bubi, noch einmal“, "Der scharfe Florian“, "Hau’ die Füess auseinand“ oder "Annemarie“ ließen- und lassen auch heute kein Auge trocken. Zwischen Woodstock, schwäbischer Eisenbahn, Liebesgrüßen aus der Lederhose und klitschnassem Bierzelt-Happening wurden so nicht nur alle Nuancen der "freien Liebe“ (humoristisch) verarbeitet, sondern zudem auch stets mit dem Finger selbstbewusst in der Wunde des "gesunden Volksempfindens“ gerührt. Man darf nicht vergessen, dass Anfang der Siebziger Jahre anstößige oder gar pornografisch anmutende Lyrik durchaus nach Bürgerschreck roch. Die Neu- Entdeckung der Sexualität nach den spießigen Gründerjahren der Republik war eine durchaus auch politisch nonkonformistisch elitäre Angelegenheit. Klaus Rainer Röhl rüstete sein noch junges Politmagazin "Konkret“ nicht umsonst mit üppigen Nacktmodels auf. Offen ausgelebte Homosexualität wurde mit Gefängnis bestraft, aus Dänemark schwarz importierte Pornos lagen beim Friseur unterm Ladentisch und "unter den Talaren wehte noch der Muff von tausend Jahren“. So lösten die "Intimus Lumpenlieder“ mit ihren Texten „unter der Gürtellinie“ durchaus Kontroversen aus. Doch das Bedürfnis der Leute nach "versauter Kost“, wie man von den "Sexy Boys“ Einsätzen sämtlicher Musicboxen quer durch unsere Republik unschwer ablesen konnte, war immens. Auch sonst stimmten die Verkaufszahlen, was letztlich sogar mit einer goldenen Schallplatte geehrt wurde. Nicht schlecht, denkt man daran, dass die Singles der "Intimus Reihe“ nur unter dem Ladentisch gehandelt werden durften.

Diese hier von Ur- Mitglied und Mastermind Joe Karner mit ausführlichen Liner Notes versehenen Hitaufnahmen entwickelten sich, hier bestens hörbar, zum Volksgut und bleiben auch nach mehr als 30 Jahren Existenz unvergessen. Hut ab! Tanzt die Pflaumen Polka!



[SIR2018]

CD

CD BESTELLEN

VARIOUS ARTISTS - Musik aus dem Odenwald - Der grüne Zweig 50  digipak.gif (447 Byte)

Das legendäre Folk-Konzert von 1978 erstmals auf CD. Dazu noch 7 wunderbare Titel, die damals nicht auf die Platte kamen, u.a. von Zeitenwende. Mitgemischt haben Leute von Guru Guru, Kraan, Elster Silberflug, Nektar, Octopus etc. Purer, unverfälschter Folk mit Inhalt, wie er in den Siebzigern angesagt war. Hat bis heute nichts von seinem Charme eingebüßt!

Das erste Digipak von Sireena mit umfangreichem Booklet von Werner Pieper (demnächst auch weitere von ihm compilte CDs und die Bücher aus seinem Verlag Der Grüne Zweig). Musik aus dem Odenwald ist ein wahres Dokument aus einer musikalischen Epoche, in der alles möglich war. Spielzeit ca. 78 Minuten!



[CD: SIR2096 LP: SIR4016]

CD / LP

CD BESTELLEN

Vinyl-LP BESTELLEN


VARIOUS ARTISTS - The Perc Presents - New Rides Of THE FURIOUS SWAMPRIDERS digipak.gif (447 Byte)

 „The Perc Presents New Rides of THE FURIOUS SWAMPRIDERS“ nennt sich der vierte Teil der erfolgreichen FURIOS SWAMPRIDERS-Saga, und die Zusammenstellung lässt keinen Wunsch offen. Alte Bekannte sind dabei, wie M. Walking On The Water (mit einer fulminaten Depeche Mode-Coverversion), sowie The Walkabouts, 16 Horsepower. Ausserdem Underground-Queen Lydia Lunch mit Ausnahmegitarrist Dave Alvin, Deborah Harry mit ihrem Blondie-Mitmusiker Chris Stein, Nick Cave und Jeffrey Lee Pierce (!). Ebenfalls im Sattel: Golden Kanine, The Raymen, Wovenhand, The Dad Horse Experience, Velvetone w/The Fat Honks, Johnny Dowd (mit Brian Wilson), das Kirschbaum-Weishoff Trio und The Perc, Harry Payuta und seiner Sitar! Harry war bereits 1990 beim ersten Teil mit seiner Band Vee Jays dabei. So schließt sich der Kreis.

„The Perc Presents New Rides of THE FURIOUS SWAMPRIDERS“ is the title of the 4th album of the FURIOS SWAMPRIDERS-Saga, and the roundup does not left any  wish open. Old fellows like M. Walking On The Water (with a fulminant Depeche Mode-cover-version), as well as The Walkabouts, 16 Horsepower are participating to this project. Same as underground-queen Lydia Lunch with the great guitar player Dave Alvin, Deborah Harry with her Blondie-co-musician Chris Stein and the guests Nick Cave and Jeffrey Lee Pierce (!). Also in the saddle: Golden Kanine, The Raymen, Wovenhand, The Dad Horse Experience, Velvetone w/The Fat Honks, Johnny Dowd (with Brian Wilson), the Kirschbaum-Weisshoff Trio and The Perc himself. The album is closing with a song of Harry Payuta and his Sitar, he’s a musician living in San Savador ! Harry already participated to the first Swampriders album in 1990 with his band Vee Jays. Thus the circle is closing.

Here come THE FURIOUS SWAMPRIDERS -  long may they run!



[SIR2002]

CD

*** Ausverkauft / Sold out ***

VARIOUS ARTISTS - The Furious Swampriders Ride Again!

Zehn Jahre nach dem ersten jetzt der dritte Teil der Swampriders-Reihe mit Rock-, Country-, No Depression- und Folksongs der Oberliga.

19 Tracks von 19 Interpreten, nämlich Victor Krummenacher und Greg Lisher (beide Ex-Camper Van Beethoven mit je einem Stück), Joe Pernice (Pernice Brothers, Ex-Scud Mountain Boys), Harvester, Nadine, Wagon, The Handsome Family, Hermann Lammers-Meyer & Willie Nelson, Peter Caulton, Robert Mitchum, Iain Matthews, Barbara Gosza, 16 Horsepower, The Perc, The Pachinko Fake, Rich Hopkins & Luminarios, Brute/Vic Chesnutt, Ramsay Midwood, Steve Earle & The Del McCoury Band. "Alles nur erste Sahne!" (Rolling Stone, Januar 2001).



[SIR2156]

CD

CD BESTELLEN
Various Artists - The Spirit Of Sireena Vol. 11
 
MEHR ABWECHSLUNG GEHT NICHT!
 
Es ist wieder soweit! Wir haben genug tolle Musik beisammen, um den 11. Teil unserer beliebten Serie The Spirit Of Sireena zu starten. Es wird wieder eine ungemein abwechslungsreiche Compilation.
Mit dabei sind auf dieser Zusammenstellung: THE TUBES, TRIBUTE, ZIGURI, RAMSES, FREEDOM, JOE EGAN, PEE WEE BLUESGANG, THE CONVENT, GREEN, BRIAN PARRISH, KATI VON SCHWERIN, CINEMA, ONE TRICK PONY
 
More variety is not possible!

It's time again! We have enough great music together for Vol. 11 of our beloved and popular series The Spirit Of Sireena. It's as always an exciting trip compilation.
On board are this time: THE TUBES, TRIBUTE, ZIGURI, RAMSES, FREEDOM, JOE EGAN, PEE WEE BLUESGANG, THE CONVENT, GREEN, BRIAN PARRISH, KATI VON SCHWERIN, CINEMA, ONE TRICK PONY




[SIR2141]

CD

CD BESTELLEN

Various Artists - The Spirit Of Sireena Vol. 10

Es ist wieder soweit! Wir haben genug tolle Musik beisammen, um den 10. Teil unserer beliebten Serie The Spirit Of Sireena zu starten. Es wird wieder eine ungemein abwechslungsreiche Compilation.
Mit dabei sind auf dieser Zusammenstellung: Dead Guitars, Birth Control, Streetmark, The Perc Meets The Hidden Gentleman, Zara-Thustra, Tibet, Paul Roland, Pee Wee Bluesgang, Freedom, Elster Silberflug, Thomas Wasskönig, Nattefrost, Tritonus, Soft Machine

More variety is not possible!
It's time again! We have enough great music together for Vol. 10 of our beloved and popular series The Spirit Of Sireena. It's as always an exciting trip compilation.
On board are this time: Dead Guitars, Birth Control, Streetmark, The Perc Meets The Hidden Gentleman, Zara-Thustra, Tibet, Paul Roland, Pee Wee Bluesgang, Freedom, Elster Silberflug, Thomas Wasskönig, Nattefrost, Tritonus, Soft Machine



[SIR2134]

CD

CD BESTELLEN

Various Artists - The Spirit Of Sireena Vol. 9

Kinder, wie die Zeit vergeht. Schon wieder in Jahr rum. Hier kommt eine Auswahl aus unseren diesjährigen Veröffentlichungen, die wieder einmal untermauert: Mehr Vielfalt geht nicht! Da bleiben wir uns treu.

Incredible as time goes by. This year is almost over. So here is a selection from this year's publications, which once again underlines: More variety is not possible!




[SIR2129]

CD

CD BESTELLEN

Various Artists - The Spirit of Sireena Vol. 8

Es ist wieder soweit! Wir haben genug tolle Musik beisammen, um den 8. Teil unserer beliebten Serie The Spirit Of Sireena  zu starten. Es wird wieder eine ungemein abwechslungsreiche Compilation. Mit dabei sind  auf dieser Zusammenstellung

Tribute -  Bullfrog - Mythos - Paul Roland -  Krokus - Nattefrost – Franz K. – Cinema - Yellow Sunshine Explosion - Pee Wee Bluesgang  - Manfred Schoof Quintet – Zoff - Dungeon Rocks –  1. Futurologischer Congress
Mehr Abwechslung geht nicht!

It's time again! We have enough great music together for Vol. 8 of our beloved and popular series The Spirit Of Sireena. It's as always an exciting trip compilation. On board are this time: Tribute -  Bullfrog - Mythos - Paul Roland -  Krokus - Nattefrost – Franz K. – Cinema - Yellow Sunshine Explosion - Pee Wee Bluesgang  - Manfred Schoof Quintet – Zoff - Dungeon Rocks –  1. Futurologischer Congress

More variety is not possible!
 


[SIR2104]

CD

CD BESTELLEN

VARIOUS ARTISTS - The Spirit of Sireena Vol. 7

Es ist wieder soweit! Wir haben genug tolle Musik beisammen, um den 7. Teil unserer beliebten Serie "The Spirit Of Sireena"  zu starten. Es wird wieder eine ungemein abwechslungsreiche Compilation.

Mehr Abwechslung geht nicht!

It's time again! We have enough great music together for Vol. 7 of our beloved and popular series "The Spirit Of Sireena".
It's as always an exciting trip compilation.

More variety is not possible!




[SIR2091]

CD

CD BESTELLEN


VARIOUS ARTISTS - The Spirit Of Sireena Vol. 6 

Es ist wieder soweit! Wir haben genug tolle Musik beisammen, um den 6. Teil unserer beliebten Serie The Spirit Of Sireena vorstellen zu dürfen. Es wird wieder eine ungemein abwechslungsreiche Compilation. Mit dabei sind Atomic Rooster -Parzival - Octopus – Grobschnitt - Franz K. - Der Moderne Man - Fee - Snowball – Kraan  - Taras Bulba  - Thirsty Moon – Mythos – Heroina –  The Perc Meets The Hidden Gentleman  - Rotzkotz – Jan Vorwärts
Mehr Abwechslung geht nicht!

It's time again! We have enough great music together for Vol. 6 of our beloved and popular series The Spirit Of Sireena. It's as always an exciting trip compilation. On board are Atomic Rooster -Parzival - Octopus – Grobschnitt - Franz K. - Der Moderne Man - Fee - Snowball – Kraan  - Taras Bulba  - Thirsty Moon – Mythos – Heroina –  The Perc Meets The Hidden Gentleman  - Rotzkotz – Jan Vorwärts
More variety is not possible!


sireena2080.jpg (44335 Byte)
[SIR2080]

CD

CD BESTELLEN

VARIOUS ARTISTS - The Spirit of Sireena Vol. 5

Wir setzen unsere Tradition fort und präsentieren den fünften Teil der beliebten Serie "The Spirit of Sireena". Die CD enthält Beiträge aus den letzten 10 Monaten. Wir sind sehr stolz darauf, wieder eine einmalig abwechslungsreiche Compilation präsentieren zu können, die ihresgleichen sucht. Mehr Vielfalt geht nicht!

We continue our tradition and present Vol. 5 of the popular series "The Spirit of Sireena". The CD includes contributions from the last 10 months. We are very proud to offer again a uniquely diversified compilation. 



[SIR2057]

2-CD

*** Ausverkauft / Sold out ***


VARIOUS ARTISTS - The Spirit of Sireena Vol. 4

 

Es ist guter alter Brauch bei uns, dass wir in unregelmäßigen Abständen ein Fazit ziehen - quasi eine Standortbestimmung. Das mündet dann immer in diesen wunderbaren Labelcompilations "The Spirit of Sireena". Nun also Vol. 4, so wild und unberechenbar, wie kaum ein anderes Label es anbietet. Auch darauf sind wir stolz!

 

We do have a good old tradition to reflect on irregular intervals what has been. Just like a setting up. This always leads to these wonderful label-compilations „The Spirit of Sireena“. Now we have Vol.4, so wild and wayward, like no other label is offering. Also this is making us proud!



[SIR2040]

CD

CD BESTELLEN

VARIOUS ARTISTS - The Spirit Of Sireena Vol. 3

Es ist schon guter alter Brauch bei Sireena Records, in gewissen Abständen Fazit zu ziehen über die Musik, die zwischenzeitlich veröffentlicht wurde. Das mündet dann immer in den CDs, die "THE SPIRIT OF SIREENA“ genannt werden. Bei dem abwechselungsreichen Katalog des Labels kommen da schon wilde Compilations zusammen, die sich aber bei den Fans und Sammlern größter Beliebtheit erfreuen. Nun erscheint also Vol. 3, und wie immer strotzt die Zusammenstellung nur so vor Abwechslung und Vielseitigkeit. Das Tracking lässt keine Wünsche über und liest sich wie folgt:

The Multicoloured Shades – THE CUBE,  Manderley -  Da muss doch wohl ein Ausweg sein, Electric Family - LANDMARK VISIONS,  Ougenweide -  DEM STACHELDRAHT DIE STACHELN KLAUN,  Tom Constanten & Ken Foust - I'M THE ONE,   Holde Fee - SWEET JANUARY,  Das dritte Ohr - SLIPPIN TIME,  The Perc Meets The Hidden Gentleman – NITERIDE,  Clowns & Helden – COUNTDOWN,  DER MODERNE MAN - Der Sandman,  Zoff - STINKFISCH,   Henry Vahl - IS WAS?,  Hermann Lammers Meyer  - LONG TEXAN  (Space Version)

Ist noch nicht die endgültige Reihenfolge.

Ehrlich, gibt’s eine ungewöhnlichere Werkschau! "THE SPIRIT OF SIREENA Vol. 3” steht den Vorgängern in nichts nach, und solange die Labelmacher nicht aufhören, zu wühlen und zu graben und vor allem auch interessantes Material  dabei finden, wird der Spirit of Sireena weiterleben. Daran wird kräftig gearbeitet.

Diese CD gibt’s nur im Sireena-Webshop sowie bei ausgesuchten und befreundeten Händlern. Also macht Euch ran, die Auflage ist begrenzt!



[SIR2016]

CD

*** Ausverkauft / Sold out ***

VARIOUS ARTISTS - The Spirit Of Sireena Vol. 2

57minütige Compilation mit je einem Stück von allen CDs, die seit dem ersten Teil erschienen sind. Mit Bad News Reunion, Rainer Baumann Band, Pee Wee Bluesgang, Shiny Gnomes, The Perc Meets The Hidden Gentleman, Emyl (auch auf der Werner Pieper-Compi Musik aus dem Odenwald, Kult übrigens), Zoff und The Electric Family. Diese gute Scheibe gibt es nicht im Handel, sondern nur bei uns und unseren Freunden von Glitterhouse.



[SIR2006]

CD

*** Ausverkauft / Sold out ***

VARIOUS ARTISTS - The Spirit Of Sireena Vol. 1

Sehr günstige Compilation mit (fast) allen Sireena-Interpreten, teilweise ein Vorgeschmack auf kommende Veröffentlichungen. Neun Tracks von The Strangemen, The Shiny Gnomes (nicht auf WILD SPELLS zu findender Song "What Ulli Says"), The Perc Meets The Hidden Gentleman, The Perc, Barbara Gosza, Hermann Lammers-Meyer & Willie Nelson, The Flying Klassenfeind, The Pachinko Fake und The Electric Family.



[SIR2022]

CD

*** Ausverkauft / Sold out ***

VARIOUS ARTISTS - Pearls Before Swine - 5 Years Sireena Records

13 Track/71 Minuten-Compilation in Stecktasche mit je einem Track von allen Sireena-Interpreten, u.a. The Perc Meets The Hidden Gentleman, Bad News Reunion, Ougenweide, Shiny Gnomes, The Electric Family, The Pachinko Fake, Zoff, etc.