HOME Sireena Records

2000 - 2017      17 Years Sireena Records



 NEWS NEWS WEBSHOP SHOP / MAILORDER ABOUT US ABOUT US LINKS LINKS
 CATALOGUE CATALOGUE ASSOCIATED LABELS ASSOCIATED LABELS PRESS / MEDIA PRESS / MEDIA CONTACT / IMPRESSUM CONTACT / IMPRESSUM
 EDITION SIREENA MUSIC
SIREENA IMPORT SERVICE SIREENA IMPORT SERVICE





 





SIREENA IMPORT SERVICE

Willkommen bei SIS - SIREENA Import Service, dem unabhängigen Vertrieb Eures Vertrauens!

SIS - Sireena Import Service ist ein unabhängiger Dienstleister, der es Euch ermöglicht, Euer Album (CD & Vinyl) oder Eure DVD über den immer komplizierter werdenden Weg in den Handel zu bringen. In enger Zusammenarbeit mit unseren Vertriebspartnern in der ganzen Welt decken wir alle erforderlichen Vertriebswege ab. Wir betreuen Eure Veröffentlichung flexibel und produktbezogen, übernehmen jegliche Kommunikation mit Dritten und bieten stets einen umfassenden Einblick in die Verkaufsentwicklung. Wir organisieren Eure Promotion und bieten Marketing-Maßnahmen an, die es Euch ermöglichen, im Handel Fuß zu fassen.

Kontakt: info@sireena.de


Welcome to SIS - SIREENA Import Service, the independent distribution of your trust!

We are an independent service provider whose mission is to place your album (CD or Vinyl) or DVD on the market. In close cooperation with our sales partners throughout the world, we cover all the necessary distribution channels. We arrange all distribution activities in house, from promotion to marketing campaigns. So you can be sure that SIS finds the strongest partners to market your product, domestically as well as internationally.


Contact: info@sireena.de






[SIS5108]

CD BESTELLEN
CaboCubaJazz - Corason Africano
 
Afrika ist die Mutter des Jazz, die Wiege kubanischer Musik, der Puls karibischer Rhythmen. Mit ihrem zweiten Album CORASON AFRICANO (Afrikanisches Herz) huldigt die internationale Formation CaboCubaJazz dem Ursprung ihres musikalischen Crossovers: Eingängige südamerikanische Melodien und jazzige Improvisationen treffen auf senegalesische Beats und kapverdianische Klänge, angetrieben von den swingenden Rhythmen Cubas – ein einzigartiger Mix, der ins Herz und in die Beine geht.

In 13 Tracks schickt CORASON AFRICANO Zuhörer und Tanzwillige auf eine musikalische Reise, in der sich Sehnsucht und Hingabe, Leidenschaft und Lebensfreude in immer wieder neuen Facetten begegnen. Ob die exklusiv von Boy Gé komponierte Afrika-Hommage „Corason Africano“ oder das ausgelassene „Boas Festas“, eine Salsa wie ein großes Familienfest: Jedes Stück feiert die überwältigende Magie afrikanischer Musik.

Die Kompositionen stammen von Legenden wie Boy Gé, Eugénio Tavares, den Mendes Brothers und Horace Silver. Auch eigene Kompositionen steuert CaboCubaJazz bei.
Bandleader Nils Fischer, einer der renommiertesten Percussionisten Europas, und der kapverdianische Piano Maestro Carlos Matos initiierten diesen musikalische Trip, Dina Medina (Kapverden) und Alberto Caicedo (Kolumbien) verleihen der Reise ihre unverwechselbaren Stimmen. Das Duo wird von einer internationalen Cast begleitet: Yerman Aponte (Bass, Venezuela), Armando Vidal (Drums, Kuba), Pablo Martínez (Posaune, Spanien), Joe Rivera (Trompete, Puerto Rico). Musikalische Gäste aus aller Welt folgten der Einladung zu diesem außergewöhnlichen Projekt. Grammy-Award-Gewinner Bob Katz (Florida) zeichnet für das Mastering des neuen Albums verantwortlich.

Die in den Niederlanden beheimatete Band CaboCubaJazz erntete bereits mit ihrem Debüt-Album beste Kritiken. Es folgten Auftritte auf dem Havana Jazz Festival, Bangkok Jazz Festival, Viersen Jazz Festival, Kanada, Finnland, Malaysia, Israel, Luxemburg und Österreich. Auch in den Niederlanden und Deutschland tourt CaboCubaJazz regelmäßig.

CaboCubaJazz in der Presse:
Latin Beat Magazine, USA: „Seductive, inspirational, passionate!“ Mixed Worldmusic: „Great sound, sublime level. A mix of mellow Cabo, rough Cuba, with a touch of Jazz“ Trouw: „ Exciting improvisations, super-tight rhythmic fee!." Semana, Kapverden: „Perfect combination!“
Ein atemberaubendes, unwiderstehliches musikalisches Fest, eine der genialsten musikalischen Fusionen aller Zeiten. Einzigartig! Kabir Sehgal - GRAMMY Award winner, Bestsellerautor (NYC)
 



[SIS5107]

CD BESTELLEN
OLEG PISSARENKO BAND - Point
 
Das brandneue Album des Meisters des Minimal Jazz aus Estland.

In seiner Heimat zählt Oleg Pissarenko zu den bekanntesten Musikern. Seit vielen Jahren ist der klassich ausgebildete Gitarrist ein fester Bestandteil der estnischen Musikszene. Als Musiker und als Impressario. Er veranstaltet das jährliche Jazz-Festival IDee Jazz in der estnischen Universitätsstadt Tartu. Als Musiker überwindet Pissarenko spielend musikalische Grenzen und fühlt sich im Rockgenre ähnlich wohl wie in Jazz-Gefilden oder dem Folkerbe seiner estnischen Heimat. So finden sich bei der Beschreibung seiner Musik Begriffe wie Minimal Jazz, Post Rock oder Ambient Music – und irgendwie stimmt alles.

"Point" ist nach "Who are you" und "Free Child World" bereits das dritte Album von Oleg Pissarenko. Begleitet von seiner gut eingespielten Band versteht Oleg Pissarenko es auch auf diesem Album seinen Minimal Sound mit treibenden Rhythmen, Jazz Traditionen und der ihm eigenen baltischen Schwermut zu einem packenden und zutiefst eigenständigen musikalischen Ergebnis zu bringen. Wunderbar schwebende Melodien bilden das Grundgerüst dieser ganz besonderen Ausrichtung des Minimal Sounds.
 
Oleg Pissarenko is a distinguished and original Estonian guitarist and composer who is known both as a creator of jazz- minimalism and philosophical jazz as well as a charismatic stage performer. Pissarenko makes original music that has been called jazz minimalism or music in its simple and natural form as well as hypnagogic minimalism and post-rock jazz. The music in Oleg Pissarenko Band’s newest album might be called jazz-minimalism or "music in all its simplicity and naturalness ". His new album “Point" was recorded with Ahto Abner (drums), Mihkel Malgand (bass) und Raun Juurikas (keyboards) Improvisation, virtuosity and wittiness are essential to jazz, but minimalism is focusing only on the basics. The band has inherited jazz traditions still playing positive minimalism."




[SIS5106]

CD+DVD BESTELLEN
FINAL STEP - Three Sails

Aus der viersprachigen Grenzregion Tessin in der Schweiz, das die meisten wegen des wunderschönen Lago Maggiore und des internationalen Filmfestivals in Locarno sicher kennen, stammt Final Step, die siebenköpfige Band des Gitarristen Matteo Finali. „Live @ Il Magazzino“ ist das drittes Album der seit 2003 bestehenden Band. Deutlich hörbar sind die verschiedenen musikalischen Wurzeln aller Bandmitglieder: Jazz trifft auf Rock, Funk, Blues und ethnische Musik.

Aufgenommen wurde im Studio von Mauro Fiero, der gemeinsam mit Matteo Finali und Dario Milan, das Album auch produziert hat. „Das war wirklich eine ganz besondere Aufnahme,“ sagt Matteo Finali, „das Studio von Mauro ist sehr groß und so kamen wir auf die Idee, unser Album vor Publikum einzuspielen, um die einzigartige Live-Athmosphäre eines Konzertes einfangen zu können. Diese Chemie, die sich dann zwischen uns und dem Publikum eingestellt hat, das war großartig!“ Diese Intensität ist in jedem Moment des Albums spürbar. Die mitreißenden E-Gitarren Soli des Bandleaders Matteo Finali sind wohlgesetzte Höhepunkte in einem hervorragend aufspielenden Ensemble, dem er dennoch viel Spielraum für Entfaltung lässt. „Viele der Songs habe ich schon vor einigen Jahren komponiert, „ erklärt Matteo Finali, auf die Auswahl der Songs angesprochen. „Durch die neuen Bandmitglieder bekommen sie jetzt eine ganz neue Qualität.“ Herausgekommen ist ein intensives Stück Jazz, mit vielschichtigen Einflüssen, originell und überraschend, wie das Tessin.

From the polyglot border region of Ticino in Switzerland – well-known for its beautiful Lake Maggiore and the International Film Festival in Locarno – comes Final Step, the seven-member band of guitarist Matteo Finali. “Live @ Il Magazzino” is the band’s third album since its formation in 2003. The diverse musical backgrounds of all the band members shine through on the album: a fusion of jazz, rock, funk, blues and ethnic music.

The album was recorded in the studio of Mauro Fiero, who also produced the album with Matteo Finali and Dario Milan, “It was truly an extraordinary experience,” says Matteo Finali. “Mauro’s studio is very large, so we came up with the idea to record our album in front of an audience to capture the unique atmosphere of a live concert. The chemistry between the band and the audience was fantastic!” An intensity that can be felt throughout the entire album. The rousing electric guitar solos by band frontman Matteo Finali are perfectly placed highlights in an excellent ensemble full of natural showmanship, for which he leaves plenty of room for creativity. “Many of the songs I wrote years ago,” explains Matteo Finali, when asked about how he selected songs for the album, “the new band members elevate them to an entirely new level.” The result is an intense piece of jazz, with influences just as diverse, original and surprising as Ticino.




[SIS5104]

CD BESTELLEN
KEN FOUST - Ken Foust

Ken Foust wuchs in North Carolina auf, wo er in den Siebzigerjahren seine ersten musikalischen Gehversuche an der Highschool unternahm, als Gitarrist in verschiedenen Rockbands und Theatergruppen.
1980 veränderte sich sein musikalisches Weltbild drastisch:

1. Er fing an klassische Gitarre zu studieren
2. Er sah ein Konzert von Grateful Dead (30.11.1980 The Fox Theatre, Atlanta/Georgia)

Diese beiden Erlebnisse veränderten seine musikalische Interessen drastisch. Musik bekam für Ken Foust eine andere Bedeutung. Fünf  Jahre lang, von 1980 bis 1985, lebte Ken Foust tief in den Wäldern von North Carolina und beschäftigte sich intensiv mit sogenannter Old Time- & Bluegrass-Musik, die dort zuhause ist, klassische amerikanische Roots-Musik. Kann man sehr schön hören auf dem vorliegenden Album "Ken Foust". 2002 machte ihn sein Bruder Steve Foust mit dem ex-Grateful Dead-Keyboarder Tom Constanten bekannt, der Ken nicht nur in das Grateful Dead-Universum führte, sondern ihm auch Klavierunterricht erteilte. Dies alles führte zu einer wunderbaren musikalischen Kooperation von Constanten und Foust, die 2005 in dem großartigen Album "Moved To Stanleyville" mündete, das in Europa von Sireena Records veröffenticht wurde. Nach wie vor arbeiten die beiden zusammen, weitere Projekte sind geplant.
Mit folgenden Projekten war Ken Foust unterwegs:       
IKO (1980 – 1989), Hot Wax (1989-2002), Tom Constanten & His Able-Bodied Posse (2003 – 2009), The Hydrophonics (2009 – present) Ken Foust (53 years)…
 
Das vorliegende Album "Ken Foust" ist eine Zusammenstellung von Originaltiteln von Ken, die von 1984 bis 2014 entstanden sind. Es sind erdige Americana-Geschichten, die von Ken Foust einfühlsam und in sparsamer Besetzung eingespielt wurden. Ein direktes und pures Album, das den Hörer mitnimmt.
 
Ken Foust grew up in North Carolina (NC). To come of age in the 1970’s in NC was a challenge in it’s own right. Music for Ken as a teen meant “LOUD CRAZY ROCK!”
Music took hold of his life in the 1970’s. His first forays in live performance was as a guitarist, touring NC with the high school choir & musical troupe in fall of 1979.
In 1980, two events in particular changed his life drastically:      
 

1 - He studied classical guitar and,                              
2 - He saw The Grateful Dead! (11/30/1980 @ The Fox Theatre, Atlanta/Georgia) 
 

These two musical experiences changed Ken's life in powerful ways. Music took on a new meaning.
For five years, from 1980 to 1985, he lived in the mountains of western NC. “Old Time” and “Bluegrass” were the main music from this area. The bluegrass styles can be heard all through this latest album, “Ken Foust”.
In 2002, his brother Steve Foust introduced him to Tom Constanten (TC), former keyboardist of GREATFUL DEAD.  Ken began piano lessons under Tom’s tutelage in that year. Toward the end of 2003, Steve hired TC, & he hired Ken, for a concert for Steve’s birthday. Steve placed TC & Ken on stage together & the musical pairing worked well as a unit. 
“Moved To Stanleyville” by Tom Constanten & Ken Foust was released 3 years later, both independently in the US and through a partnership with Sireena Records in Germany for European Distribution. TC & Ken are still working together musically as of this writing. He gives great weight to Tom’s decades of musical work and instruction, as well as his innate musical genius for the incredible good fortune in which I find myself today, musically and in life. 
Here is a list of bands Ken Foust helped found & performed with:       
IKO (1980 – 1989), Hot Wax (1989-2002), Tom Constanten & His Able-Bodied Posse (2003 – 2009), The Hydrophonics (2009 – present) Ken Foust (53 years)…
These were the groups he traveled and performed with through the ensuing years. 


This latest release, the eponymously titled “Ken Foust”, is a collection of original compositions which span from 1984 until June 2014. The style of music on this album could be described as: Carolina Americana. This effort took six months of steady work at a beautiful country music studio headed up by Jamie Hoover, who co-produced the album with Ken. Jamie also recorded & co-produced “Moved To Stanleyville”. This is a worthwhile album for you to acquire and to add to your music collection!!!! Purchase “Ken Foust” today.




[SIS5103]

CD BESTELLEN
OLEG PISSARENKO - Prii Lapse Ilm / Free Child World

Weiteres Album des Meisters des Minimal Jazz aus Estland.


In seiner Heimat zählt Oleg Pissarenko zu den bekanntesten Musikern. Seit vielen Jahren ist der klassich ausgebildete Gitarrist ein fester Bestandteil der estnischen Musikszene. Dabei überwindet Pissarenko spielend musikalische Grenzen und fühlt sich im Rockgenre ähnlich wohl wie in Jazz-Gefilden oder dem Folkerbe seiner estnischen Heimat. So finden sich bei der Beschreibung seiner Musik Begriffe wie Minimal Jazz, Post Rock oder Ambient Music – und irgendwie stimmt alles.

Auf "Free Child World" betrachtet Oleg Pissarenko die Welt aus der Sicht eines Kindes. Es entdeckt dabei eine Welt und eine Musik der Freiheit. Eine Welt, die der junge Oleg in der damaligen Sowjetrepublik Estland schmerzlich vermisst hat und die sein eigener Sohn nun selbst erleben darf. Begleitet von seiner gut eingespielten Band versteht Oleg Pissarenko es auch auf diesem Album seinen Minimal Sound mit treibenden Rhythmen, Jazz Traditionen und der ihm eigenen baltischen Schwermut zu einem packenden und zutiefst eigenständigen musikalischen Ergebnis zu bringen.

Oleg Pissarenko is a distinguished and original Estonian guitarist and composer who is known both as a creator of jazz- minimalism and philosophical jazz as well as a charismatic stage performer. Pissarenko makes original music that has been called jazz minimalism or music in its simple and natural form as well as hypnagogic minimalism and post-rock jazz.

The music in Oleg Pissarenko Band’s newest album might be called jazz-minimalism or "music in all its simplicity and naturalness". "Free Child World“ represents the music of freedom and the world of freedom through a child's eyes. The band can relate to the expression jazz minimalism as ’jazz’ and ’minimalism’ are in contradiction. Improvisation, virtuosity and wittiness are essential to jazz, but minimalism is focusing only on the basics. The band has inherited jazz traditions still playing positive minimalism."




[SIS5102]

CD BESTELLEN
FINAL STEP - Uncle Joe's Space Mill

Progressive Jazz aus dem Tessin!
 
Die Schweizer Band FINAL STEP bietet live und auf ihren zwei bisherigen Alben einen geschmackvollen Mix aus Rock, Funk, Blues und Jazz Elementen. Darunter mischen sich auch mal verschiedene Loops, Samples sowie diverse Percussion Effekte. Die Mischung machts -  und aus diesen unterschiedlichsten Genres entsteht dabei ein moderner Sound mit elektronischen Elementen, welche sich bestens in das musikalische Gesamtergebnis mit einfügen. Keine übertriebene Spielereien, sondern gut überlegte Sounds entstehen. Und die Band groovt!
 
FINAL STEP wurde 2003 von dem Gitarristen/Komponisten Matteo Finali im Tessin gegründet. Finali zählt zu den talentiersten Schweizer Musikern seiner Zeit, der nach ausgiebigen Studien unter anderen in der New Yorker Clubszene die Initialzündung für die Gründung von FINAL STEP gab. Nach unzähligen Konzerten entstand 2010 das Debütalbum „Desert Trolls“, das auf begeisterte Reaktionen in der Szene stieß. Die stimmige Melange aus Jazz, Rock, Electronik versetzt mit Balkan-Rhythmen öffnete der Band weitere Türen, die Tourneen fanden nun auch zunehmend im Ausland statt.
Auf dem zweiten Album „Uncle Joe’s Space Mill“ ging die Band noch einen Schrittt weiter. Die Ethno-Anleihen traten noch stärker in Erscheinung, der Sound geriet noch intensiver. Mit leichten Anleihen in den Siebzigerjahren des letzten Jahrhunderts entstand ein ungemein groovendes Gesamtpaket, das spürbare Einflüsse von King Crimson, Blodwyn Pig und Ian Carr’s Nucleus in die Jetztzeit transferiert. Spannend.
 
FINAL STEP sind:
Matteo Finali – guitar
Alessandro Ponti – piano, hammond, keyboards
Yuri Goloubev – double bass
Dario Milan - drums
Silvano de Tomaso – percussions


The Swiss band FINAL STEP offers live and on their two previous albums a tasty mix of rock, funk, blues and jazz elements. Among them also mix several times loops, samples and various percussion effects. The mix - and results from these different genres a modern sound with electronic elements, which fit well into the overall musical result with. No excessive gadgetry, but well thought sounds arise. And the band is grooving!
 
FINAL STEP was founded in 2003 by guitarist / composer Matteo Finali in Ticino. Finali is one of the most talented Swiss musicians of his time, who gave the initial impetus for the founding of FINAL STEP after extensive studies among others in the New York club scene. After countless concerts in 2010 the debut album "Desert Trolls" was recorded which met with enthusiastic reactions in the scene. The harmonious blend of jazz, rock, Electronics mixed with Balkan rhythms  opened more doors.
On the second album "Uncle Joe's Space Mill" the band  reached for the next peak. The Ethno-bonds were even stronger in appearance, the sound became more intense. With slight bonds in the seventies of the last century an extremely groovy package, the noticeable influences from King Crimson, Blodwyn Pig and Ian Carr's Nucleus arose transferred to the Present Time. Exciting.




[SIS5101]

CD BESTELLEN
FINAL STEP - Desert Trolls

Progressive Jazz aus dem Tessin!
 
Die Schweizer Band FINAL STEP bietet live und auf ihren zwei bisherigen Alben einen geschmackvollen Mix aus Rock, Funk, Blues und Jazz Elementen. Darunter mischen sich auch mal verschiedene Loops, Samples sowie diverse Percussion Effekte. Die Mischung machts -  und aus diesen unterschiedlichsten Genres entsteht dabei ein moderner Sound mit elektronischen Elementen, welche sich bestens in das musikalische Gesamtergebnis mit einfügen. Keine übertriebene Spielereien, sondern gut überlegte Sounds entstehen. Und die Band groovt!
 
FINAL STEP wurde 2003 von dem Gitarristen/Komponisten Matteo Finali im Tessin gegründet. Finali zählt zu den talentiersten Schweizer Musikern seiner Zeit, der nach ausgiebigen Studien unter anderen in der New Yorker Clubszene die Initialzündung für die Gründung von FINAL STEP gab. Nach unzähligen Konzerten entstand 2010 das Debütalbum „Desert Trolls“, das auf begeisterte Reaktionen in der Szene stieß. Die stimmige Melange aus Jazz, Rock, Electronik versetzt mit Balkan-Rhythmen öffnete der Band weitere Türen, die Tourneen fanden nun auch zunehmend im Ausland statt.
Auf dem zweiten Album „Uncle Joe’s Space Mill“ ging die Band noch einen Schrittt weiter. Die Ethno-Anleihen traten noch stärker in Erscheinung, der Sound geriet noch intensiver. Mit leichten Anleihen in den Siebzigerjahren des letzten Jahrhunderts entstand ein ungemein groovendes Gesamtpaket, das spürbare Einflüsse von King Crimson, Blodwyn Pig und Ian Carr’s Nucleus in die Jetztzeit transferiert. Spannend.
 
FINAL STEP sind:
Matteo Finali – guitar
Alessandro Ponti – piano, hammond, keyboards
Yuri Goloubev – double bass
Dario Milan - drums
Silvano de Tomaso – percussions

The Swiss band FINAL STEP offers live and on their two previous albums a tasty mix of rock, funk, blues and jazz elements. Among them also mix several times loops, samples and various percussion effects. The mix - and results from these different genres a modern sound with electronic elements, which fit well into the overall musical result with. No excessive gadgetry, but well thought sounds arise. And the band is grooving!
 
FINAL STEP was founded in 2003 by guitarist / composer Matteo Finali in Ticino. Finali is one of the most talented Swiss musicians of his time, who gave the initial impetus for the founding of FINAL STEP after extensive studies among others in the New York club scene. After countless concerts in 2010 the debut album "Desert Trolls" was recorded which met with enthusiastic reactions in the scene. The harmonious blend of jazz, rock, Electronics mixed with Balkan rhythms  opened more doors.
On the second album "Uncle Joe's Space Mill" the band  reached for the next peak. The Ethno-bonds were even stronger in appearance, the sound became more intense. With slight bonds in the seventies of the last century an extremely groovy package, the noticeable influences from King Crimson, Blodwyn Pig and Ian Carr's Nucleus arose transferred to the Present Time. Exciting.




[SIS5200]

CD BESTELLEN
OLEG PISSARENKO BAND - Kes Sa Oled / Who Are You

In seiner Heimat zählt Oleg Pissarenko zu den bekanntesten Musikern. Seit vielen Jahren ist der klassich ausgebildete Gitarrist ein fester Bestandteil der estnischen Musikszene. Dabei überwindet Pissarenko spielend musikalische Grenzen und fühlt sich im Rockgenre ähnlich wohl wie in Jazz-Gefilden oder dem Folkerbe seiner estnischen Heimat. So finden sich bei der Beschreibung seiner Musik Begriffe wie Minimal Jazz, Post Rock oder Ambient Music – und irgendwie stimmt alles.
„Kes Sa Oled / Who Are You“ ist ein neues Album mit seiner Band, zu der neben Oled noch Ahto Abner (drums), Mihkel Malgand (bass) und Raun Juurikas (keyboards) zählen. Diese Band versteht es hervorragend ihre von Pissarenko komponierten Titel geradezu hypnotisch in Szene zu setzen, die Einfachtheit der Kompositionen ist ein dickes Faustpfand und erinnert in vielen Momenten an die Isländer von Sigur Ros, zumal bei Pissarenko die baltische Schwermütigkeit fester Bestandteil der Musik ist. Natürlicher Jazz-Minimalismus, der auch live durch die Präsenz des charismatischen Bandleaders voll überzeugt.
 
Oleg Pissarenko is a distinguished and original Estonian guitarist and composer who is known both as a creator of jazz- minimalism and philosophical jazz as well as a charismatic stage performer. Pissarenko makes original music that has been called jazz minimalism or music in its simple and natural form as well as hypnagogic minimalism and post-rock jazz. His new album  “Kes Sa Oled / Who Are You” was recorded with  Ahto Abner (drums), Mihkel Malgand (bass) und Raun Juurikas (keyboards)